Friedensreich Hundertwasser
Friedensreich Hundertwasser

"Hässlichkeit ist das gefährlichste Umweltgift, weil es die Seele des Menschen zerstört."

Unsere Beziehung zum Künstler »

Warum ich spende!
Frau Porträt

Was geschieht mit Ihrer Spende?

  • finanzielle Unterstützung der Krebsforschung
    Verbesserung der Erkennung und Behandlung von Krebserkrankungen und des Zusammenhangs von Psyche und Krebs
  • Anschaffung neuer Forschungsgeräte
  • Durchführung wissenschaftlicher Projekte
  • Bereitstellung von Forschungspersonal
  • Fortsetzung der Anstellung einer Psycho-Onkologin
  • Verwendung der Spenden »

Aktuelles

Projekt (Akut)schmerzmanagement am LKH-Universitätsklinikum Graz29. Jänner 2012

Konservative Schmerztherapie an der Klinischen Abteilung für Onkologie

 

Die Therapie chronischer Schmerzen hat in den letzen 25 Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung durchgemacht. In Österreich sterben ca. 20000 Menschen pro Jahr an Krebs. In Abhängigkeit von der Tumor- bzw. Metastasenlokalisation leiden 50 – 80 % an Schmerzen. Solange sinnvoll hat die Kausaltherapie Vorrang, wie z. B. chirurgische oder strahlentherapeutische Maßnahmen sowie eine systemische Tumortherapie. Wenn jedoch PatientInnen mit Tumorerkrankungen Schmerzen haben muss unabhängig vom Tumorstadium eine adäquate analgetische Therapie durchgeführt werden.

Nach Vorstellung des Projektes Schmerzmanagement, konservative Therapie vom Projektteam des LKH-Universitätsklinikum Graz unter Leitung von Mag. Foussek und Univ. Prof. Dr. Sandner-Kiesling im Jahr 2010 wurde gemeinsam von der Klinischen Abteilung für Onkologie und Universitären Palliativmedizinischen Einrichtung eine Arbeitsgruppe aus der pflegerischen Stationsleitung, zwei OberärztInnen sowie zwei DGKS/P mit Schmerzmanagementausbildung unter Beiziehen von PsychologInnen und PhysiotherapeutInnen installiert. In wiederholten Sitzungen wurde die bisherige Schmerztherapie beleuchtet, die standardmäßige Schmerzbefragung und Dokumentation bei PatientInnen mittels KAGES-weiter Schmerzwertskala etabliert, Sondersituationen wie Schmerzdurchbruch oder ungewöhnlich starke Schmerzen sowohl von der Schmerztherapie her als auch von der Dokumentation definiert. Sämtliche begleitenden pflegerische Maßnahmen wurden je nach Schmerzlokalisation und Schmerzausmaß festgehalten. Ergänzend wurde der Stellenwert der psychoonkologischen Betreuung hervorgehoben und entsprechende therapeutische Ansätze schriftlich festgehalten. Auch die Physiotherapie hat ihre physiotherapeutischen Optionen zur Linderung von chronischen Schmerzen dargestellt.

Aus diesem Arbeitsprozess wurde ein Schmerzordner mit Ablaufsorganisation, Schmerztherapie medizinisch, pflegerisch, psychoonkologisch und physiotherapeutisch zusammengestellt. Dieser Schmerzordner liegt zur Einsicht auf der Bettenstation der Klinischen Abteilung für Onkologie für alle Fragestellungen im Zusammenhang mit SchmerzpatientInnen auf.
Nach wiederholten Schulungen des Pflegepersonales und der Stammärzte erfolgte ab dem Spätsommer 2011 die Befragung von PatientInnen mittels zertifizierter Fragebögen, zusätzlich die Abgabe medizinischer Kennbögen sowie die Befragung der Stammärzte.

Nach Auswertung aller Daten im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens der Certkom, Gesellschaft für Qualifizierte Schmerztherapie Certkom e. V. erfüllt die Klinische Abteilung für Onkologie die Kriterien der Zertifizierung „Certkom – Qualifizierte Schmerztherapie“ auf der Ergebnisebene.

Die Fortsetzung der weiteren Arbeit der Arbeitsgruppe für Schmerztherapie mit Reevaluation der Schmerztherapie, Anpassung der entsprechenden Dokumentationen und Schulungen von Pflege und Ärzten ist auch in der Zukunft geplant.
Die feierliche Zertifikatsüberreichung fand am 27.01.2012 in der Bibliothek des LKH Univ. Klinikums statt.

Univ. Prof. Dr. Hellmut Samonigg                 OA Dr. Anne-Katrin Kasparek
Leiter der Klinischen Abteilung für Onkologie
Leiter der Universitären Palliativmedizinischen Einrichtung
am LKH Univ. Klinikum Graz

« Zurück zur Übersicht

Hundertwasser
Unterstützen Sie
die Betreuung unserer Patienten durch den Kauf einer limitierten Hundertwasser-Lithographie

Warning: include(../cms/javascript.php) [function.include]: failed to open stream: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden in /kunden/406078_8036/webseiten/verein/index_details.php on line 68

Warning: include() [function.include]: Failed opening '../cms/javascript.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/406078_8036/webseiten/verein/index_details.php on line 68